Wie oft wäschst du deine Jeans? Eigentlich gehört sie nur so oft in die Waschmaschine

Wir waschen sie viel zu oft

Es wird immer wieder darüber diskutiert: wie oft müssen Jeans gewaschen werden? Wenn man es zu oft tut, verlieren sie sehr schnell ihre Farbe und die Qualität der Hose verschlechtert sich. Gleichzeitig will keiner mit muffeligen Hosen rumlaufen. Also: wie oft muss man sie waschen?

 

Es gibt verschieden Theorien zum Thema.

Gefriertruhe?
Bestimmt hast du schon davon gehört, dass man Jeans in die Gefriertruhe anstatt der Waschmaschine stecken sollte. Dadurch bleibt die Hose zwar länger erhalten, doch die Theorie, dass dadurch Bakterien absterben, stimmt nicht. In niedrigen Temperaturen vermehren sich Bakterien zwar nicht mehr, aber überleben trotzdem. Dadurch verliert die Hose also auch nicht den muffeligen Geruch. Hänge sie stattdessen draußen an die Wäscheleine, wenn du sie lüften magst.

Loading...
Please update your ads

Tragen
Es ist sicherlich nicht zu viel verlangt, die Jeans ab und zu in der Waschmaschine richtig zu waschen. Diejenigen, die darauf verzichten, vergessen scheinbar, dass auch Schmutz die Lebensdauer der Jeans verkürzt. Fett, Staub und abgestorbene Hautzellen sammeln sich in den Fasern an. So wird das Material schneller abgenutzt.

Waschen
Also: wie oft muss man die Hosen waschen? In erster Linie hängt das davon ab, wie oft du sie trägst. Trägst du sie nicht so oft? Dann reicht es, sie alle zwei bis drei Monate zu waschen. Du trägst sie häufiger? Dann ist es schon früher Zeit, zum Beispiel einmal alle zwei Wochen. Trotzdem gilt: weniger oft ist mehr!

 

 

Quelle: Margriet | Bild: Pixabay