Ratatouille aus dem Ofen mit Mozzarella

Wir beide liebten diese 50er Jahre Streifen und die gemeinsamen Sonntagnachmittage, die wir lümmelnd und schmachtend auf der Couch verbrachten – meine Mama (Gott hab sie selig) und ich. Über den Dächern von Nizza war einer dieser Filme, Grace Kelly und Cary Grant, die Stars dieser Zeit und die Lieblinge von Alfred Hitchcock. Da blieben keine Fragen für uns offen, alles war perfekt, die Spannung, der 50er-Jahre-Schick und die Grazie der Schauspieler.

Ich weiß gar nicht mehr wann es war, aber irgendwann las ich einmal in einer Kochzeitschrift, dass Ratatouille ein reines  Regionalgericht aus der Gegend von Nizza war, bevor es in die weite Welt hinaus zog um berühmt zu werden. Deshalb für mich auch die Verbindung zu diesem Film und damit wiederum verbunden die schöne Erinnerung an die Zeit mit meiner Mutter.

Ratatouille war übrigens ein Arme-Leute essen und wurde aus den Gemüseresten kreiert – aus Resten entstanden ja schon immer die großartigsten Gerichte, wie wir wissen. Heute bereiten wir dieses Potpourri aus Sommergemüse ganz bewusst zu und genießen das Ratatouille wann immer wir Lust darauf haben. Aber vornehmlich im Sommer, wenn Aubergine, Zucchini, Tomaten und Co. Saison haben und sie am aromatischsten schmecken, stimmt’s?

ZUTATEN

  • 125 g Mozzarella ODER Büffelmozzarella
  • 1 Aubergine (ca. 250g)
  • 2 kleine Zucchini (ca. 300g gesamt) – gelb und grün
  • 3-4 Tomaten, reif
  • 3 Schalotten – in Streifen geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen – fein gehackt
  • 8 EL Olivenöl
  • 1 Messerspitze Chiliflocken
  • 1 1/2 EL Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer – zum Abschmecken

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.

1

Loading...
Please update your ads

ANLEITUNG

  • Als erstes heizt Du den Ofen auf 200 Grad Umluft vor.
  • Dann schneidest Du die Schalotten in feine Streifen, hackst den Knoblauch fein und dünstest beides in 2 EL Olivenöl in einer beschichteten Pfanne, auf mittlerer Stufe ca. 3 Minuten an.

  • Dann rührst Du das Tomatenmark und die Chiliflocken hinein, lässt beides kurz mit rösten und schmeckst mit Salz und Pfeffer ab. Vom Herd nehmen und kurz zur Seite stellen.

  • Die Aubergine, die Zucchini und die Tomaten waschen und so weit wie möglich in gleichmäßig dünne Scheiben schneiden: ca. 2-3 mm.

  • Die Schalotten-Masse unten in einer passenden Auflaufform gleichmäßig verteilen und darauf abwechselnd dicht an dicht das Gemüse dachziegelartig schichten.

  • Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und mit 6 EL Olivenöl beträufeln.

  • Die Auflaufform mit Alufolie verschließen und auf der mittleren Schiene ca. 40-45 Minuten backen.

    TIPP: Wenn Du das Gemüse knackiger magst, dann besser nur 40 Minuten backen.

  • In der Zeit den Mozzarella  fein zupfen und nach den 40 oder 45 Minuten das Gemüse damit bestreuen. OHNE Alufolie bei gleicher Temperatur für weitere 10-15 Minuten auf der mittleren Schiene zu Ende backen bzw. bis der Käse die gewünschte Farbe angekommen hat.

  • Ich wünsche Dir einen guten Appetit!