Omas Sandkuchen

Dieser Klassiker darf auf keinem Kuchenbuffet fehlen, denn Omas Sandkuchen schmeckt einfach so unvergleichlich lecker! Wer möchte, bestreicht ihn nach dem Abkühlen noch mit Schoko-Kuvertüre.

Zutaten

250 g Butter
125 g Speisestärke
125 g Mehl (gesiebt)
200 g Zucker
1 PK Vanillezucker
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
4 Eigelb
4 Eiweiß
0.5 Zitrone
1 EL Puderzucker

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.

1

 

Zubereitung

Das Eiweiß zu sehr steifem Schnee schlagen und in den Kühlschrank stellen.

Die Butter auslassen und etwas abkühlen lassen, dann mit dem Zucker, Vanillzucker und dem Eigelb schaumig schlagen.

Die halbe Zitrone auspressen und den Saft in die Butter-Eiermasse rühren.

Das gesiebte Mehl, die Speisestärke, Salz und das Backpulver verrühren und eßlöffelweise unter die Teigmasse rühren.

Nun den Eischnee löffelweise, ganz behutsam unter den Teig heben.

Den Teig in eine gefettete Kastenform geben und ca. 40 Min. im vorgeheizten (160 Grad Heißluft) Backofen goldgelb backen.

Wenn der Kuchen gar ist (Stäbchenprobe) auf ein Gitter stürzen und abkühlen lassen.

Wenn der Kuchen abgekühlt ist, wird er noch mit dem Puderzucker bestäubt.